26. September 2017 in der Alten Sihlpapierfabrik

Softwareprojekte werden immer komplexer und stehen immer mehr unter Zeitdruck. Beides sind Faktoren, welche für interdisziplinäre Teams sprechen. In komplexen Projekten braucht es unterschiedliche Kompetenzen. Es ist nicht mehr möglich, dass eine Person alles Wissen auf sich vereint. In einer aktuellen Studie in der Schweiz wurden die Schwierigkeiten bei der interdisziplinären Zusammenarbeit als grösste Herausforderung in der agilen Entwicklung bezeichnet. Deshalb ist das Thema des diesjährigen UX Strategy Day 2017 „Collaborative Design“.

Wir wollen auch in diesem Jahr an den grossen Erfolg des UX Strategy Day 2016 anknüpfen und freuen uns schon heute auf eine spannende Veranstaltung!

Die Vorbereitung für die Konferenz am 26.09.2017 laufen aktuell auf Hochtouren. 
Weitere Informationen zum Programm, Referenzen und Workshops folgen in Kürze!

Save the date: Aufgrund der verstärkten Nachfrage 2016 war die Veranstaltung schnell ausgebucht. Deshalb den 26.09.2017 schnell vormerken!

Programm UX Strategy Day Zürich
26.09.2017

Das Programm befindet sich in Planung. 
Ein Update folgt in Kürze.
17:00 - 17:30
Empfang & Begrüssung
17:30 - 20:00
Start Konferenz, Referate & Podiumsdiskussion
20:00
Netzwerkapéro

17:30 - 18:00
Kreativität ist kein Talent, es ist eine Art, zu arbeiten

Gute Ideen fallen nicht vom Himmel, sie sind das Ergebnis harter Arbeit und strukturiertem Vorgehen. Die Definition der passenden Vorgehensweise für das eigene Vorhaben ist oft schwierig, da uns die Literatur eine unüberschaubare Menge von Methoden anbietet. Der wesentliche Erfolgsfaktor für die Auswahl der passenden Methoden ist das Verständnis der Prinzipien hinter den Methoden. Dieser Vortrag stellt wichtige methodischen Prinzipien für die Strategieentwicklung vor und erläutert diese an beispielhaften Methoden (u.a. Agile Entwicklung, Design Thinking, Future Search und Lean Startup) und Projektsituationen aus verschiedensten Branchen.

Dr. Kim Lauenroth ist passionierter Software-Gestalter. Als Chief Requirements Engineer bei der adesso AG leitet er ein Competence Center mit dem Schwerpunkt RE und Produktgestaltung. Mit seiner breit aufgestellte Branchen- und Projekterfahren und seiner breite Ausbildung (Studium der Information, BWL und Psychologie, sowie Promotion im Bereich Produktlinienentwicklung) unterstützt er seine Kunden bei der strategischen Konzeption von Produkten und bei der Planung von Produkt-entwicklungsprozessen. Als Vorstandsvorsitzender des International Requirements Engineering Board (IREB) e.V. engagiert Kim sich in der Community-Arbeit und für die Aus- und Weiterbildung im RE.

18:00 - 18:30 
Lean Startup und Design Thinking am konkreten Beispiel

Jana erzählt von Ihren Erfahrungen bei einem aktuellen Innovationsprojekt. In dem Projekt wurden Ansätze von Lean Start-up und Design Thinking intensiv und konkret angewandt. Sie zeigt auf, wie damit das Management früh eingebunden werden konnte und Entscheidungen auf begründeten Daten beruhen. Sie erzählt über die Erfahrungen mit Minimal Viable Products und Experimenten.

Jana Lév ist Senior Consultant für Customer Experience bei der Mobiliar im Innovation Team.  Sie  Sie hat eine Ausbildung als Design Thinkerin an dem renommierten Hasso Plassner Institut in Design Thinking in Potsdam. Sie ist Modulverantwortliche für das CAS Innovation Management an der ZHAW.  Zudem ist sie Gastdozentin an zahlreichen Hochschulen im Bereich Design Thinking.

18:30 - 19:00 
Digitale Transformation erfordert mehr als Technologie

Enterprise-Software befindet sich im Wandel – die Nutzer wollen weg von Features and Functions hin zu einer positiven Gesamterfahrung beim Nutzen der Software. In dieser Keynote erfahren Sie, wie benutzerzentriertes Design dabei hilft, einen echten Mehrwert für Ihre Geschäftsbereiche im Unternehmen zu generieren, sodass die IT zum strategischen Partner auf dem Weg zur digitalen Transformation wird.

Andreas Hauser ist Global Head des Design & Co-Innovation Centers der SAP SE. Sein globales Team führt strategische Design und Design Thinking Projekte mit Kunden durch, mit dem Ziel Mehrwert für die Unternehmen durch nutzerzentriertes Design zu schaffen. Er hat mehr als 15 Jahre Erfahrung als Leiter von globalen Design Teams und hat vielen Unternehmen geholfen eine design-orientierte Innovationskultur zu etablieren. Andreas studierte Wirtschaftsinformatik an der Dualen Hochschule in Mannheim und arbeitet seit 1991 bei SAP.

Board

Toni Steimle

// Standortleiter Ergosign Schweiz
Toni Steimle ist Ökonom und leitet den Schweizer Standort von Ergosign. Er unterrichtet an der Hochschule Rapperswil, an der Hochschule Olten und der Universität Basel rund um Themen von User Experience Design. Toni Steimle interessieren besonders Themen rund um User Experience Strategie, Kreativität und digitale Märkte.

Rainer Grau

// Leiter Geschäftsentwicklung Galaxus
Rainer Grau ist Head of Business Development bei Digitec Galaxus AG, dem grössten E-Commerce Anbieter der Schweiz. Er verantwortet die strategischen Projekte, sowie die Gestaltung des Innovations- und des Lean Portfolio Management Prozesses. Rainer Grau unterrichtet an verschiedenen Fachhochschulen in der Schweiz; er ist Mitglied des International Requirements Engineering Board IREB e.V.; engagiert in der SAQ Swiss Association for Quality und einer der Gründer des Swiss Agile Leaders Circle. 

Markus Stolze

// Studiengangsleiter HSR
Prof. Dr. Markus Stolze ist promovierter Informatiker, er leitet den Bachelorstudiengang Informatik und das Nachdiplomstudium Human-Computer Interaction Design an der HSR, Hochschule für Technik Rapperswil. Ihn interessieren besonders Themen rund um die Ausbildung von Personen im Informatik-Umfeld mit besonderem Fokus auf die Ausbildung im Bereich Human-Computer Interaction.

Marc Blume

// Dozent und CAS Studiengangsleiter an der ZHAW
Marc Blume ist seit vielen Jahren als UX Stratege aktiv. Er prägt das Thema Customer Experience in der Schweiz und leitet den Studiengang CAS 'Innovation, Customer Experience Management und Service Design' an der ZHAW in Winterthur. Zudem ist er stellvertretender Leiter des Service Lab der School of Management and Law.

Location

Der UX Strategy Day 2017 - "Collaborative Design" findet in der geschichtsträchtigen Alten Sihlpapierfabrik statt. Die trendige und industriell geprägte Eventlocation Folium bietet dort für die Konferenz den passenden Rahmen.

Freuen Sie sich mit uns auf einen anregenden Abend in toller Umgebung.

Anreise

Die Eventlocation Folium im Sihlcity ist verkehrstechnisch sehr gut erschlossen.

Mit dem Auto: Unmittelbar in der Nähe finden Sie das Parkhaus Sihlcity mit über 800 Parkplätzen. Direkter Autobahnanschluss Zürich-Brunau, Richtung Chur. Von Zug, Aargau, Luzern und Bern erreichen Sie uns schnell und bequem durch den A3-Uetlibergtunnel (Zürcher Westumfahrung). GPS: Giesshübelstrasse 15, CH-8045 Zürich oder POI Sihlcity, dann Signalisation zum Parkhaus Sihlcity folgen
(ca. 300 m).

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln: Sowohl mit dem Zug als auch mit diversen Tram- und Buslinien – vom Zürcher Hauptbahnhof sogar in nur 5 Minuten. Tram Nr. 5, Nr. 13 sowie Nr. 17 bis Haltestelle Sihlcity Nord,  Bus Nr. 72 bis Haltestelle Sihlcity Nord,  Bus Nr. 89 bis Haltestelle Sihlcity, Sihltalbahn S4 bis Haltestelle Saalsporthalle/Sihlcity.    

Den Lageplan der Alten Sihlpapierfabrik finden Sie hier.

Newsletter

Jetzt für den Newsletter registrieren und exklusive Informationen zur Konferenz erhalten!

 Leider ist die Konferenz bereits ausgebucht. 

Du bist aber jetzt auf einer Warteliste. Sollten weitere Plätze vorhanden sein, werden wir Dich kontaktieren.


Dein Organisationsteam

Nicole Béky und Toni Steimle
Oops! Something went wrong while submitting the form

Rückblick 2016

Unser UX Strategy Day 2016 war ein voller Erfolg für Referenten und Teilnehmer.
Wir möchten uns bei allen für den tollen Abend bedanken.

Hauptsponsor

Weitere Sponsoren

Sie möchten auch Sponsor werden? Schreiben Sie uns eine E-Mail an marketing@ergosign.de